Archiv der Kategorie: Trendynizer’s Interieur

Organic Seating

Über den Organic-Print-Trend bei Textilien haben wir schon gesprochen. Nun hat ein junger französischer Designer diesen Trend auch in seine Möbelentwürfe einfließen lassen.

Eigentlich hatte er den Auftrag von Verlegern, die in ihrem Verlag „La Chance“ Nouvelle Vague Designer veröffentlichen wollten. Also sollte Noé Duchaufour in deren Auftrag eine Méridienne, ein kleines Sofa designen.

Er ließ sich durch Spaziergänge im Park der Villa Borghese inspirieren, wodurch das Sofa auch seine organische Form erhielt.

Es ist mittlerweile zur Kunst erhoben worden und steht im Centre Pompidou in Paris, wo wir es im Mai fotografierten. Auch die aktuelle Ausgabe der deutschen AD berichtet in ihrem Heft über – was auch sonst – Paris und über ihn (S. 65). Wieder einmal hatte Trendynizer also den richtigen Riecher.

Das Kissen zur Deko allerdings hätten wir aber eher weggelassen:

Bild

Bild

Mesdames Messieurs, le disk-jokey est de retour

Was macht das Pariser Nachtleben?

Erste, geliebte Anlaufstation – trotz der vielen Jahre des Bestehens: die BuddhaBar. Mittlerweile eine Legende, die in vielen Ländern Dependancen besitzt, das Original steht aber immer noch in Paris.

Entspannende Musik und wer möchte auch Essen, so fängt man den Abend in Paris stilvoll und relaxt an. Das einzige Manko: Die Getränkekarte ist für Liebhaber von Wodkadrinks und anderen Klasikern eine echte Enttäuschung. Trendynizer interessierte sich ohnehin mehr für den Sound, der an diesem Abend von DJ S.J. (leider nicht von Ravin) kam.

Bild

Bild

Zweite Station ist der unglaubliche SilencioClub in der Rue Montmartre, weil ab 24 Uhr auch Nichtmitglieder Zugang haben. Das Innere gleicht einer Goldgrube und dies im doppelten Sinn: Gelbliches Schummerlicht, jede Menge reflektierendes Metall an den abgerundeten Decken, eckige Designer-Sessel sowie verschiedene Barbereiche. Man muss unzählige Treppen hinuntergehen, um in diese Location zu gelangen.

US-Regisseurs David Lynch hat zwei Jahre damit verbracht diesen Club zusammen mit einem Designerteam  zu entwerfen. Die Musik hebt sich ebenso vom Mainstream deutlich ab. Habt Ihr genügend Kleingeld? Dann könnt Ihr das Silencio mieten, so wie es Chanel, Hermes oder Balenciaga schon getan haben. Derweil haben wir für Euch die (eigentlich verbotenen!) Fotos zum Träumen:

Bild

Bild

Zum guten Schluss noch ein Besuch zu einem der vielen Openings im berühmt-berüchtigten VIP-Room Theatre in Paris.

Bild

Nach der Lynch-Kulisse erscheint der VIP-Room aber als ein Bote aus vergangner Zeit, in der mehr als halbseidenes Publikum sich selber bei Champagner feiert. Alles irgendwie Deja-Vu und für Trendynizer der verzweifelte Versuch, es dem VIP-Room in Cannes nachzutun. Dieser ist natürlich und gerade derzeit – also zu den Filmfestspielen- dernier crie.

Frisch aufgespürt

Trendy Home-Accessoires by 3 SuissesStatt unserer Mägen können wir ab jetzt unser Heim mit molekularen Augenschmäusen füllen. Genau, richtig gehört! In Paris stellten das Duo Thierry Marx und Mathilde de L’Ecotais – ein Molekularkoch und eine Food-Fotografin ihre sensationellen Kompositionen vor: Spotlights aus Thierrys Molekularkochtopf groß in Szene gesetzt von Mathilde und das Ganze dann auf Textilien gebannt. Heraus kamen futuristisch anmutende Prints, die auf Küche- und Deco-Accessoires sowie auf Homewear landeten. Und das Beste: wir können diese Spezialitäten auch bei uns in Deutschland bequem im 3 Suisses Online-Shop bestellen. http://www.3suisses.de.