Schlagwort-Archive: München

Weltpremiere Fack ju Goethe

Constantin Film hat Trendynizer und viele weitere Pressevertreter sowie zahlreiche Prominente in die Weltpremiere  der neuen Komödie mit Frauenschwarm Elyas MBarak und -Kinocomeback des Jahres!- Uschi Glas eingeladen.

Der Film war absolut kurzweilig, sehr lustig, an manchen Stellen aber durchaus albern. Für einen verregneten Novemberabend dennoch genau das Richtige!

Bild

Wir waren vorher noch schnell Sushi essen, man weiß ja, wie lange die roten Teppich Einlagen und die Ansprache vom Regisseur immer so dauern….

Hinterher ging es zur Premierenparty in den Club Heart in München, der wunderschön in den Abendhimmel leuchtete. Constantin Film und die Sponsoren zeigten sich äußerst spendabel, so flossen die Getränke in Strömen, zahlreiche Bars wurden bespielt und Fingerfood wurde ungewöhnlich lange gereicht!

Bild

Bild

Herzlichen Dank für den fulminanten Abend, den wir im Kreise der Darsteller und der üblichen Münchner Promis erleben durften!

Filmstart: 7.11.2013

Advertisements

München im Wiesn-Fieber

Morgen wird das Oktoberfest 2013 auf der Theresienwiese in München eröffnet. Und die gesamte Stadt trägt schon Weiß-Blau – auch die süßen Vierbeiner!
Mops Cooper
Hier haben wir Cooper, einen Mops aus dem Glockenbach, beim Gassi gehen getroffen und waren ganz entzückt von seiner bayerischen Aufmachung!

In diesem Sinne wünscht Trendynizer allen ein fröhliches Wiesn-Wochenende!

Die Wiesn kann kommen!

Zum diesjährigen Oktoberfest unterstützt Trendynizer den Münchener Social Media Sender „Wiesn Gaudi TV“ redaktionell! Wiesn Gaudi TV wurde 2009 von mehreren Kreativköpfen ins Leben gerufen und wird jeher immer wieder neu aufgesetzt. Die Videos erreichen im Internet deutschlandweit ein Millionenpublikum. Wer nicht auf der Wiesn sein kann, erlebt online vor dem PC den Wahnsinn hautnah mit. Zum Oktoberfest ist das Team jeden Tag vor Ort und berichtet live – auch aus den Promi Hot Spots Hippodrom und Käfer-Schänke.
Mehr Infos und Videos: http://www.wiesn-gaudi.tv

 

 

Trendynizers VIP-Sale Part 1

Trendynizer weiß, dass nicht nur Frauen Taschen und Accessoires lieben. Auch Männer möchten sich gern die Taschen voll machen. Und da es beim Dauerregen bleibt, wird es höchste Zeit, den nächsten Flieger in den Süden zu besteigen und zu fliehen. Aber: wir möchten natürlich mit dem topaktuellen Reisegepäck ausgestattet sein.

So dachte sich Trendynizer in Zusammenarbeit mit Lipp´s in München ein besonderes Highlight aus: Wer am 30.6.2013 abends in das Geschäft in der Martiusstraße in Schwabing kommt, erhält in einem absolut geschlossenen Rahmen 20% auf alle Produkte:

Koffer von Rimowa, Taschen von Furla, BREE und Brics, Tücher von Codello, Schuhe von Flip-Flop und Schirme von Knirps: wobei wir die dann hoffentlich wirklich nicht mehr brauchen.

Alles natürlich aus der aktuellen Kollektion, so dass wir mit dem trendigen Gepäck reisen können und nicht auf die Sales am Ende der Saison warten müssen. Zudem werden Drinks und Fingerfood gereicht.

Voraussetzung allerdings:

Ihr schreibt eine Mail an trend@trendynizer.com, in der Ihr Eure Postadresse angebt. Wir versenden darauf hin postalisch Einlass-Chipkarten, mit denen Ihr dann shoppen könnt.  Natürlich ist für Food und Drinks und Unterhaltung gesorgt. Da die Plätze streng limitiert sind, heißt es schnell sein! Plätze werden dann nach Reihenfolge der Anmeldung vergegeben.

Viel Glück und Spaß!

Bild

BildBild

Drink local

Ein starker Trend, der sich schon länger anbahnt, sind Spirituosen aus der Heimat. Ebenso wie der Trend zu lokalen Nahrungsmitteln etablieren sich kleine Brennereien in unserer nächsten Umgebung und produzieren geringe Stückzahlen.

Trendynizer hat verkostet:

Bild

Das Lokalcolorit der Produkte wird jeweils durch Hinzugabe einiger indigener Zutaten erreicht. Im Falle des Duke Munich Dry Gins haben wir wirklich Hopfen und Malz herausgeschmeckt; eine gelungene Würzung, wie wir finden! Im Monkey 47 stecken angeblich Presielbeeren aus dem umgebenden Schwarzwald. Die beiden Gins sind echte Geschmackserlebnisse und heben sich deutlich von der üblichen Ware ab. Den Münchner Wodka haben wir – ganz ehrlich- noch nicht probiert, holen das aber nach.

Cheers!