Schlagwort-Archive: Paris

DVD-Gewinnspiel zum Film MADEMOISELLE POPULAIRE

Hier flimmern uns die 50er entgegen: Charmant, witzig und absolut französisch ist die Romantikomödie MADEMOISELLE POPULAIRE, die im Jahrzehnt der großen Eleganz und Klasse spielt.Der damalige Trend-Beruf der Sekretärin bringt die hübsche Rose (Déborah François) in einem Wettbewerb und vielleicht auch in der Liebe hoch hinaus…
MademoisellePopulaire DVD
Den Film gibt es ab dem 15. August auf DVD und Blu-ray sowie als Video on Demand. Passend dazu verlost Trendynizer die DVD.

Teilnahmebedingungen: Jeder, der unsere Facebook-Seite liked, nimmt automatisch an der Verlosung teil. Zusätzlich teilt ihr uns per E-Mail eure Liefer-Adresse mit: trend@trendynizer.com.

Den Gewinner geben wir auf Facebook bekannt.

Und auch Trendynizer ist gerade in Paris. Wir lieben die Stadt um diese Zeit, die Einheimischen sind in den Ferien, man kriegt wieder Parkplätze und den den Vierteln, in denen nicht gerade Horden von Touristen herumlaufen, auch endlich mal wieder die volle Aufmerksamkeit der Garcons. (Wir meinen die Kellner, nicht die Jungs ;-)!)

Trendy Grüße aus Paris

Bonne chance !

Die perfekte Welle von Cartier

Gestern haben wir die Nouvelle Vague Möbeldesigner aus Frankreich besprochen. Trendynizer möchte Euch heute die neue Welle von Cartier vorstellen.

Das 1847 gegründete Pariser Unternehmen ist eigentlich bekannt für die Variationen des Panthère oder die Trinityringe. Viel aufsehenerregender sind aber die Stücke der Kollektion „Nouvelle Vague“, die zeitgenössische Eleganz mit dem Design des Art Nouveau verbinden.

Ring 1

Ring3

Ring2

Nur bei den Preisen müssen wir ganz stark sein, daher verschweigen wir sie an dieser Stelle einfach elegant.

Organic Seating

Über den Organic-Print-Trend bei Textilien haben wir schon gesprochen. Nun hat ein junger französischer Designer diesen Trend auch in seine Möbelentwürfe einfließen lassen.

Eigentlich hatte er den Auftrag von Verlegern, die in ihrem Verlag „La Chance“ Nouvelle Vague Designer veröffentlichen wollten. Also sollte Noé Duchaufour in deren Auftrag eine Méridienne, ein kleines Sofa designen.

Er ließ sich durch Spaziergänge im Park der Villa Borghese inspirieren, wodurch das Sofa auch seine organische Form erhielt.

Es ist mittlerweile zur Kunst erhoben worden und steht im Centre Pompidou in Paris, wo wir es im Mai fotografierten. Auch die aktuelle Ausgabe der deutschen AD berichtet in ihrem Heft über – was auch sonst – Paris und über ihn (S. 65). Wieder einmal hatte Trendynizer also den richtigen Riecher.

Das Kissen zur Deko allerdings hätten wir aber eher weggelassen:

Bild

Bild

Shopping in Paris

Leider hat das schönste Kaufhaus der Welt, die Samaritaine, immer noch nicht geöffnet. Jedes Mal, wenn wir in Paris sind, begeben wir uns erwartungsvoll an die Pont Neuf, um zu sehen, was sich in/um die Samaritaine tut. Mittlerweile wurde dort ein Plakat aufgehängt, welches besagt, dass dieses Kaufhaus wiederbelebt werden soll (wussten wir doch schon!), dass aber die Stadt Paris sich nicht als Museum sieht und deshalb nicht einfach renoviert und wieder eröffnet. Alles klar?

Es bleibt weiter spannend. Als Zeitraum bis zur Wiedereröffnung wurden noch ca. zwei Jahre angegeben. Wo bitte bleibt Herr Berggruen;-))?

Bild

Naja, dann eben zu Colette. Obwohl sich dieses kleine Kaufhaus sehr unetabliert und independent darstellt, ist es mittlerweile natürlich eine Institution. Kollektionen von Proenza Schuler, Missoni und das derzeit unvermeidliche Label Céline sind dort zu bewundern und erstehen.

Bild

Trendynizer schnupperte sich lieber durch die Frageranceabteilung im Untergeschoss. Ein (noch) nicht in Deutschland erhältlicher Duft ist unser absoluter Favorit.

Bild

Bild

Das Modehaus Carven erlebt derzeit unter dem neuen Designer eine nicht vermutete Renaissance! Dabei war Madame Carven  in den 40-er Jahren des letzten Jahrhunderts ihrer  Zeit voraus. Die Pariserin gründete 1945 ihr Label, interpretierte die Haute Couture komplett neu, mischte sie mit einer Prise Unbeschwertheit und verhalf ihr zu ungewohnter Frische. Ihr Konzept, Luxus zugänglicher und High Fashion alltagstauglicher zu machen, ist derart zeitgemäß, so dass Guillaume Henry – ehemals Chefdesigner von Givenchy – es einfach nur in die Neuzeit übersetzen musste. Touché!

Terndynizer hat sich sofort in den Duft verliebt, der diese leichte Eeleganz widerspiegelt. Auch die Kolleginnenn von Les Mads berichten aktuell darüber, ein Link, dass wir wohl nicht alleine sind mit unserem Geschmack.

Trend (im) Pigalle

Was liegt näher, als Trends im Trendviertel zu zeigen? Im Falle von Paris ist das  upcomming Viertel das Pigalle. SoPi als Abkürzung für South Pigalle und als Anspielung auf Soho gilt als neues Quartier á lá Bobo. Das einstige Rotlichtviertel wurde lange Zeit dominiert von Établissements wie das Moulin Rouge und damit von den Touristenströmen und wenig einladend. Aber wie das so ist in großen Städten, entdeckt die Bohème nach und nach neue Viertel für sich und macht sie lebenswert. Bis dann die Investoren und Sanierer kommen und den Trend für sich nutzen, aber das ist wieder ein ganz anderes Thema.

Trendynizer wurde also zur Herbst-/Winter-Kollektions-Premiere ins Cigalle (im Pigalle) eingeladen. 1887 als Cabaret geöffnet, hat das Theater viele Wandlungen als Bühne, Kino und Club hinter sich. Auf alle Fälle une place très parisienne, um kommende Kollektionen zu zeigen. Leider wurde das Innere des Cigalle stilgerecht ins Rotlicht getaucht, so dass uns das Fotografieren kaum gelang. Ein paar wenige Eindrücke:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Dafür die Beschreibung der wichtigsten Trends für die Saison Herbst-/Winter 2013/2014:

– viel Bling-Bling (gerne auch tagsüber)

– schöne satte Farben wie Cognac und Karminrot

– Muster (auch allover) bleiben stark

– sehr viel Schwarz-Weiß

– ganz viel Leo

Wir sichten jetzt erst mal – die zum Glück mitgelieferte – Presse-CD und werden dann weiter berichten.

Á bientôt!